speckmannsgasse

Willkommen

Gegründet: 14. November 1975

Präsident

Jörg Olbrich

Lippweg 100
59269 Beckum

Webseite

E-Mail Kontakt

KG Beckumer Püttspatzen e.V.

Am 14. November 1975 trafen sich 21 junge, karnevalsbegeisterte Beckumer in der Gaststätte “Haus Link” an der Weststraße. Um genau 20:08 Uhr wurde die Karnevalsgesellschaft »Schluckelpinne« aus der Taufe gehoben. Die Gaststätte fiel 1977 dem Bagger zum Opfer, aber die Karnevalsgesellschaft gibt es bis heute. Als erste Präsidentin wurde Brigitte Stork bestimmt. Bereits in der folgenden Session fand im heutigen Vereinslokal "Gasthaus Cordes" die erste Karnevalsfeier mit eigenen Vorträgen und Darbietungen statt. Im zweiten Jahr übernahm der heutige Püttspatzen-Ehrenpräsident Hermann-Josef Korte das Präsidentenamt und prägte über Jahrzehnte die Karnevalsgesellschaft.

Auf der 5. Generalversammlung, im November 1979, wurde der Vereinsname in "Karnevalsgesellschaft Beckumer Püttspatzen" geändert. Namensgeber war der langjährige Präsident der Dachgesellschaft „Na, da wären wir ja wieder“ Franz Schestag. 1980 schlossen sich die "Püttspatzen" der Dachgesellschaft des Beckumer Karnevals an. Gleichzeitig wurden einheitliche Karnevalsmützen in den Vereinsfarben samtblau - silber angeschafft.

1982 erfolgte die Eintragung ins Beckumer Vereinsregister. Der erste Karnevalswagen wurde 1980 gebaut. Von diesem Zeitpunkt an beteiligten sich die "Püttspatzen" jedes Jahr mit ihren Wagen und später auch mit einer Fußgruppe am alljährlichen Rosenmontagszug. Die "Püttspatzen" waren es, die 1985 zum 10jährigen Vereinsjubiläum, mit dem Jubiläumspfau den ersten Karnevalswagen komplett mit bunten Papierblumen schmückten. Diese Tradition wird bis heute gepflegt und ist auch bei anderen Vereinen sehr beliebt. Die Wagen aus tausenden bunten Papierblumen sind jedes Jahr ein Höhepunkt im Rosenmontagszug.

Die erste große Anerkennung erhielt der Verein 1994, als sich die "Püttspatzen" erstmals als Stadtelferrat in der Geschichte des Beckumer Karnevals präsentierten. Es folgten weitere erfolgreiche Jahre, denn die "Püttspatzen" stellten aus ihren Reihen sowohl den Stadtprinzen als auch den Hofmarschall.

1994 - Püttspatzen-Stadtelferrat um Stadtprinz Reinhard II. Habrock und Hofmarschall Werner Steinhoff

2006 - Stadtprinz Werner II. Steinhoff und Hofmarschall Hermann-Josef Korte (Püttspatzen-Ehrenpräsident)

2007 - Stadtprinz Orlando I. Di Matteo und Hofmarschall Theo Franzpötter (Püttspatzen-Ehrenmitglied)

2008 - Stadtprinz Theo II. Franzpötter und Hofmarschall Thomas Schulenberg

2011 - Püttspatzen-Stadtelferrat um Stadtprinz Frank I. Röschinger und Hofmarschall Bernd "Orca" Stichling

Seit 1985 verleihen die "Püttspatzen" alle fünf Jahre den Orden für "besondere Verdienste um den Beckumer Karneval". Geehrt wurden bislang sechs Karnevalisten, die den Beckumer Karneval seit vielen Jahren mit geprägt haben und ihm bis heute treu geblieben sind. Zu den Ordensträgern gehören bislang folgende Karnevalisten:

1985 - Kater Anton Schröder - 50 Jahre aktiver Karnevalist u.a. als Kater Rumskedi und Stadtprinz

1990 - Hansi Schmiebusch - 25 Jahre Präsident der KG Ei, kike da, Westfalia und verantwortlich für den Kinderkarneval

1995 - Leo Helmschrott - der Spendensammler für den Beckumer Karneval

2000 - Rudi Klingenburg - der Macher der Beroz (Beckumer Rosenmontagszeitung)

2005 - Gisela Lettmann - 50 Jahre aktive Schneiderin für tausend bunte Karnevalskostüme

2010 - Fitti Dermann - macht über 50 Jahre Musik im Beckumer Karneval

In Zusammenarbeit mit der Karnevalsgesellschaft KAB richten die "Püttspatzen" seit 2009 in den Räumen des Autohauses Knubel ein karnevalistisches Vortanzen aus. Zu Beginn der Session können hier alle Beckumer Show- und Gardeformationen ihre neuen Tänze und Darbietungen präsentieren, um danach für viele Auftritte im Beckumer Karneval gebucht werden zu können. Diese Veranstaltung hat ihren festen Platz im Terminkalender des Beckumer Karnevals gefunden, denn die Anzahl der Auftritte und Showtänze wird von Jahr zu Jahr größer.

Der Verein ist in jeder Hinsicht sehr aktiv und traditionsbewusst. Ein Beweis dafür sind unsere Frauen, die dem Karnevalswagen mit tausenden in Handarbeit gefertigten Papierblumen den richtigen “Pfiff” geben. Gleichzeitig bereichern sie auch mit ihren tänzerischen Darbietungen als "Püttspatzen-Damenballett" seit vielen Jahren unsere Karnevalsfeier. Das "Püttspatzen-Männerballett" kann ebenfalls auf viele aktive Jahre zurück blicken. Sie sind es, die bei unserem Karnevalsfest vor dem großen Finale noch einmal den Saal zu begeistern wissen. Wir können ohne Übertreibung sagen, dass wir mit fast 400 bunt kostümierten Narren jedes Jahr ein traditionelles, stimmungsvolles Karnevalsfest feiern.

Aber auch außerhalb der Karnevalszeit ist der Vereinsspruch “Schluck-Auf” und “Spatz-Piep” oft zu hören. So finden kurz nach Karneval die Generalversammlung und ein Gang in den Mai statt. Verschiedene Aktivitäten stehen im Sommer an. Hier sind z. B. Fahrradtouren, Planwagenfahrten oder ein eigenes Schützenfeste genannt. Im Herbst folgt ein Weinfest bzw. Bayernabend. Um den 11.11. findet die Mitgliederversammlung statt. Hier werden die Planungen der Wagenbauer und Fußgruppenmitglieder abgeschlossen und die Weichen für eine neue Karnevalssession gestellt. Das Jahr der "Püttspatzen" endet mit dem traditionellen Nikolausknobeln. All diese Veranstaltungen und Aktivitäten fördern die Kameradschaft und festigen die Zusammengehörigkeit innerhalb des Vereins.

Etwas Besonderes ist die Satzung, die sich der Verein gegeben hat. Jeder einzelne Paragraph hat es in sich. Sie alle zu nennen, wäre an dieser Stelle zu viel. Hat man früher das Prinzenpaar durch Stiefeltrinken ermittelt, so können sich heute Aspiranten für eine Prinzenregentschaft schriftlich beim Präsidium bewerben. Bei mehreren Bewerbern entscheidet das Los. In den vergangenen Jahren hatten die "Püttspatzen" fast ausschließlich Prinzenpaare. Ausnahmen bilden die Jahre 2000 (silbernes Vereinsjubiläum) mit dem Püttspatzen-Dreigestirn Prinz Theo I. (Franzpötter), Bauer Franz (Nordhoff) und Jungfrau Leo (Posingis), das Jahr 2009 mit Prinz Norbert II. (Husmann) und Hofmarschall Udo (Wesemann) und das Jahr 2010 mit Prinz Berni I. (Heidfeld) und Hofmarschall Uli Markmeier, der 2012 zum zweiten Püttspatzen-Ehrenpräsidenten ernannt wurde.

Mit Maria und Franz Nordhoff, Hilla und Leo Posingis sowie Gabi und Theo Franzpötter haben die »Püttspatzen« insgesamt sechs Ehrenmitglieder. Das Fundament für die Zukunft bildet der 2001 ins Leben gerufen "Karnevalistische Püttspatzen-Nachwuchs". Hier werden Kinder und Jugendliche aktiv an den Karneval heran geführt. Insgesamt zählen zu den "Püttspatzen" fast 120 Karnevalisten.

Am 24.03.2012 verstarb unser Ehrenmitglied Franz Nordhoff. Unser "Bauer Franz" war von der ersten Vereinsstunde an mit dabei. Als Dank für unsere Mithilfe bei der Strohernte, durften die "Püttspatzen" auf dem Hof in Vellern das traditionelle Sommerfest mit der Püttspatzen-Kirmes abhalten. "Bauer Franz" spendierte hierzu ein schmackhaftes Spanferkel. Vielen Eltern, Freunden und Bekannten sind diese Feste in guter Erinnerung.

In der Chronik "Das Vereinsleben der KG Beckumer Püttspatzen" wurde unsere Geschichte von 1975 an in Wort und Bild dokumentiert.