speckmannsgasse

Willkommen

Dat Giew’t men bloss in Biäckem


Musik: Josef Rack
Text: Josef Rack

Messer, Hammer, Schere, Licht
Braucht ein jeder fleiß’ge Wicht
Sperrholz, Farbe und noch mehr,
und Gedult und Freude sehr.
-wenn doch nur die Freizeit reciht’. –
-Ist das Werk erst mal vollbracht,
meint ein jeder – gebt mal acht:

Refrain:
„Dat giew’t men bloss in Biäckem,
datt düsse Wagenpracht,
die in Biäckem mit Liebe,
freudig gern gemacht“!
Den Werken, dem Fußvolk – jawohl, genau:
Ein „Rumskedi = Helau“!
Den Werken, dem Fußvolk – jawohl, genau:
Ein „Rumskedi = Helau“!

In der Freizeit wird geschafft,
- und die Uhr die Stunden rafft –
Libbetken ist traurig sehr,
hat ja nun kein Hiermken mehr.
Keikt nao em zum Fenster raus:
„Kümmt der Kerl nicht bald nach Haus“?-
Plötzlich kommt Liebhiermken rein:
„Libbetken, nun bin ich dein“!

Refrain:
„Dat giew’t men bloss…